Loading color scheme

Hausanschluss- und Rohrsanierung

Sanierung mittels Kurzliner von DN 100 bis DN 300 werden durch schnelles punktuelles Reperaturverfahren ohne viel Aufwand durchgeführt.

Mittels einer Glasfasermatte und Silikat-Harz werden die Teilstücke eines Rohres repariert, dieses bezeichnet man als Kurzliner-System.

Vorteile der Schlauchliner-Sanierungstechnik sind ohne große Grab-sowie Stemmarbeiten möglich, wenn eine Revisionsöffnung oder ein Schacht vorhanden sind.

Die oben genannte Technik verhindert das Einwachsen von Wurzeln, da der Schlauchliner aus einem Stück besteht, werden alle Abzweige in der Rohrleitung verschlossen, die zu einem späteren Zeitpunkt mittels Robotertechnik wieder geöffnet werden.

Wir beschränken uns daher auf die DN 100 bis DN 200 im Hausanschlussbereich.

Als Material verwenden wir Flexliner mit Epoxidharz mit allen Zulassungen.

Bei Fragen steht Ihnen unser Team gerne zur Verfügung!

Häufige Ursachen für eine Verstopfung

Auf Platz 1 der Klassiker:

Fremdkörper in Ihrer Anlage

Diese Art der Verstopfung wird durch Fremdkörper in Ihrer Anlage hervorgerufen, dies können sein:

  • Abschminktücher
  • feuchtes Toilettenpapier
  • Ohrstäbchen
  • Plastik von z.B.: Duftsteinen
  • Putztücher
  • Kinderspielzeug
  • Farbreste
  • zuviel WC-Papier auf einmal

Auf Platz 2:

Verfestigungen in Ihrer Anlage

Hierbei handelt es sich um Ablagerungen in Ihrer Anlage (meist an der Innenwandung der Rohre), wie z.B.:

  • Fett
  • Haare
  • Urinstein
  • Kaffeesatz
  • Kalk
  • Reinigungsmittel
  • Farbreste
  • uvm.

Auf Platz 3:

Äußerer Einfluss auf Ihre Anlage

In Bergbaugebieten können dies Senkungen sein die Ihre Rohre zerbersten lassen.

Aber auch Wurzeln können Ihre Rohre beschädigen und den reibungslosen Durchfluss verhindern.